Home
Wer sind wir
Aktuell
Kontakt
Links
 


 

Name der Bewegung

Katholische Volksbewegung Pro Ecclesia
(kurz Pro Ecclesia)

Gründung und Geschichte
Die "Katholische Volksbewegung Pro Ecclesia" bestand zunächst von 1984 bis 1989 als Nachfolgeverein des Komitees "Wir be-grüssen den Heiligen Vater", das anlässlich des Papstbesuches in der Schweiz aktiv geworden war. Ab Herbst 1989 wurde die "Pro Ecclesia" dann in eine Organisation der kirchen- und papsttreuen Katholiken umgestaltet.

Schwerpunkte der Tätigkeit

Die "Katholische Volksbewegung Pro Ecclesia" bezweckt den Zusammenschluss und die Koordination von einzelnen Gläubigen und Organisationen, die sich dem unverkürzten katholischen Glauben verpflichtet fühlen. Sie steht voll und ganz zum II. Vatikanischen Konzil und zur gesamten Lehre der katholischen Kirche.

Pro Ecclesia will den Grundwerten des abendländischen Erbes und der katholischen Weltanschauung im Leben des einzelnen und in der Gesellschaft wieder Nachachtung verschaffen. In diesem Sinne tritt sie dem Wertezerfall in unserer Zeit kon-sequent entgegen. Mit dem Papst bekennt sie sich im be-sonderen zur grossen Aufgabe der Neuevangelisierung Europas und der Welt als einzigen Weg, der aus der Krise des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe in unserer Welt hinausführt.

Ihre Ziele verfolgt Pro Ecclesia vor allem durch Einkehrtage, Gebetstreffen, religiöse Vorträge und im Presseapostolat

Publikationen

Die Mitglieder erhalten regelmässig Rundbriefe. In unregel-mässiger Weise erscheinen auch Broschüren in der Schriften-reihe der Pro Ecclesia. Die in Baden erscheinende Katholische Wochenzeitung ist der Bewegung freundschaftlich verbunden.

Weitere Informationen und Beitrittsformulare erhalten Sie bei:
Pro Ecclesia Zürich

Postfach 74
CH-8488 Turbenthal
E-Mail: info@pezh.ch

(Kontaktformular auf der Kontaktseite)

 
Top